Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)buchpublikationen → Rechtschreibung; Leitfaden zur deutschen Rechtschreibung
back übersicht

titel

Rechtschreibung.

untertitel

Leitfaden zur deutschen Rechtschreibung.


auflage

3 (vollständig neu überarbeitet)


herausgeber

schweizerische bundeskanzlei, zentrale sprachdienste, sektion deutsch

bezug

www.bundespublikationen.admin.ch

herunterladen als pdf

ort

CH-3003 Bern

datum

3. 2008

artikel-nr.

104.627.D

umfang

144 seiten


umschlag

umschlag


inhaltsverzeichnis

Vorwort 7
1. Kapitel: Deutsche Rechtschreibung seit 2006 – mit einem kurzen Blick zurück 8
1. Eine gemeinsame amtliche Regelung 8
2. Für wen gelten die Rechtschreibregeln? 8
3. Was ist von den Rechtschreibregeln grundsätzlich nicht erfasst? 10
4. Was gilt für die Bundesverwaltung? – Zur Konzeption dieses Leitfadens 10
5. Woran soll man sich orientieren? 11
6. Wie soll man mit der neuen Rechtschreibung umgehen – bei neuen Texten und bei der Änderung bestehender Texte? 11
7. Ein kurzer Blick zurück 13
8. Amtliches Regelwerk – Wörterbücher – elektronische Hilfsmittel 16
2. Kapitel: Die Regelung der deutschen Rechtschreibung im Überblick 18
Einleitung 19
1. Laute und Buchstaben 20
2. Getrennt oder zusammen? 26
3. Zusammen oder mit Bindestrich? 44
4. Gross oder klein? 52
5. Fremdwörter 68
6. Abkürzungen, Kürzel und Kurzbezeichnungen 78
7. Zeichensetzung 84
8. Worttrennung 90
3. Kapitel: Wörterverzeichnis 94

auszug aus dem vorwort

Die erste und die zweite Auflage dieses Leitfadens (1998 und 2000) wollten den Schreibenden, die die alte Rechtschreibregelung von vor 1996 beherrschten, die Neuregelung der deutschen Rechtschreibung näherbringen, die mit der Reform von 1996 eingeleitet worden war. Dieses Konzept haben wir mit der vorliegenden dritten Auflage aufgegeben. Nach zehn Jahren der Reform und der Reform der Reform kann es nicht mehr darum gehen, von einem gefestigten alten in einen neuen Zustand überzuführen. Überdies hat die 1996er-Reform nicht zuletzt vielen Schreiberinnen und Schreibern die Augen dafür geöffnet, dass sie auch die «alte» Rechtschreibung eigentlich nie so richtig beherrscht hatten. […] Zudem bieten wir mit einem gegenüber den früheren Auflagen massiv erweiterten Wörterverzeichnis eine Orientierung in zahllosen Zweifelsfällen der Rechtschreibung, sowohl im Bereich der Alltagssprache wie auch – als einem besonderen Akzent – im Bereich des Wortschatzes von Recht, Verwaltung und Politik.


up nach oben
Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR), Rolf Landolt, 2009-9-27