Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenbuchpublikationen → Der große »Blöff«
2006-1-1

Der große »Blöff«


autor


titel

Der große »Blöff«.

untertitel

Neue deutsche Rechtschreibung: einfach unlernbar.


verlag

Stolz, shop

ort

D-52355 Düren

datum

auflage

1

isbn

3-89778-244-8

978-3-89778-244-0

ausstattung, umfang

broschiert, 96 s.


umschlag

umschlag


verlagstext

Sind die Stimmen der Reformkritiker verstummt? Nein! Sieben Jahre nach Einführung der Neuregelung der deutschen Rechtschreibung stellen immer mehr Menschen fest, daß sie beim Schreiben zunehmend unsicher werden. Eine Erleichterung will sich nicht einstellen. Claudia Ludwig, langjährige Studienrätin an einer Hamburger Haupt- und Realschule, und Karin Pfeiffer, Pädagogin und Verlegerin von Lernhilfen, haben sich deshalb die von der Rechtschreibreform betroffenen Veränderungen einzelner Schreibweisen vorgenommen und sie aus Sicht der Lernenden beleuchtet. Dabei haben sie erstaunt festgestellt, daß alle änderungen das Schreibenlernen für Kinder viel schwieriger machen. Für die Autorinnen ist die Rechtschreibreform keine Reform, sondern ein riesengroßer Bluff! An zahlreichen Beispielen, die kaum jemand kennt, zeigen Claudia Ludwig und Karin Pfeiffer die Verkomplizierungen auf, die den Kindern das richtige Schreibenlernen in Zukunft unmöglich machen werden. Ihr Buch ist ein Plädoyer für die klassische Rechtschreibung, die aus Sicht der Autorin um ein Vielfaches einfacher und klarer ist als die neue.


zitat

Claudia Ludwig, s. 84

Zur Zeit erleben wir, wie durch einen Akt der Willkür — indem Schulen gezwungen wer­den, die Rechtschreib­reform umzusetzen — die Grund­lagen unserer Schrift­kultur zerstört werden.

Die grundlagen unserer schriftkultur? Um die gegner ausserhalb der kultur zu stellen, also gewissermassen zu exkummunizieren, braucht es einen festen glauben und ein gesundes selbstbewusstsein. Oder eben «blöff».

inhaltsverzeichnis

Wozu überhaupt eine Rechtschreibreform? 7
Die Zeitungen stellen um 7
Wer ist schon gern von gestern! 10
Klassenkampf auf dem Rücken der Schulkinder 12
Haltet den Dieb! 76
Irrtümer und Scheinbegründungen 17
"Problemlos" in der Schule umgesetzt 78
Versuch einer widerspenstigen Zähmung 11
Reformatorische Lachnummern 25
Wie die Kleinschreibung auf den großen Hund gekommen ist 28
Welche Wörter schreiben wir groß - und warum? 29
Vom "auswändig" Lernen 31
"Komma her!" rief er: Und es kam 34
Von Missthaufen, Fussbällen und vielen freundlichen Grüssen 38
Scheinbar logisch und wenig praxistauglich 38
Das ß - ein lesefreundlicher Buchstabe 40
Lernhemmungen: das Phänomen "Ranschburg" 41
"Wir sind mit der neuen Schreibung sehr zufrieden!" 43
Früher, ja früher ... 44
Kuriositäten und kein Ende 47
Vom "omüll" in der "nöde" 47
Das Deutsche Schiffahrtsmuseum probt den Aufstand 50
Auswirkungen der Rechtschreibreform 52
Eine Nation von Schulmeistern S3
Lesefrust statt Leselust 55
Die Reise nach PISA 57
Bruch mit der Tradition 59
Verschiedene Begabungen 61
Von "guten" und von "schlechten" Büchern 65
Der Keil zwischen Eltern und Kindern 66
Einfach unlernbar 69
Etwas "Leichteres" mühsam lernen müssen 69
Richtig schreiben lernen in der Schule 71
Die Logikfalle 73
Sieh selber zu, wie du das gelesen kriegst! 75
Was ist zu tun? 78
Nicht hätscheln, sondern fordern 78
Gibt es einen Ausweg? 79
Blöff, Blaff, Bluff 81
Die Autorinnen 83