Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommeninstitutionen → Dudenverlag
2017-6-28

Wer ist wer in der reformdiskussion? Institutionen, zitate, anmerkungen.

Dudenverlag

logo

logo

adresse

Bibliographisches institut gmbh, Dudenverlag, Mecklenburgische strasse 53, D-14197 Berlin

elektronische post

kundenservice
duden.de

url


gründung

1880 herausgabe des Vollständigen Orthographischen Wörterbuch der deutschen Sprache durch den verlag Bibliographisches Institut in Leipzig, 1902 anfänge der dudenredaktion


besitzverhältnisse

1984 bis ende 2008 Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG. Hauptgesellschafter: Langenscheidt.

2009 Bibliographisches Institut AG, www.bifab.de. Hauptgesellschafter: Cornelsen, www.cornelsen.de.


verweise

de.wikipedia.org/wiki/Bibliographisches_Institut_%26_F._A._Brockhaus

https://de.wikipedia.org/wiki/Duden

Zitate

Christian Seiler, profil, 7. 8. 2000

Diese Reform beugt sich vor der zögerlichen Zentralgewalt der Duden-Redaktion, die ihre eigene Macht weder aufgeben noch nützen möchte (nämlich zu einer radikalen Reform, die längst notwendig wäre), was zu einer schlechten Reform geführt hat, darüber sind wir uns einig.

Karl Blüml, Der Standard, 1. 8. 2008

Der "Sündenfall", erzählt Blüml, geschah 1915, als beide Werke [wörter­buch und buchdrucker­duden] zusammen­gelegt wurden. "Alles, was vorher nur Spezialisten zugemutet wurde, galt nun auch für Kinder. Daraus ist das Kreuz mit der Recht­schreibung in der Schule in Wahrheit entstanden.

Matthias Heine, welt.de, 24. 6. 2017

In diesem Sommer erscheint ein neuer Duden. […] Eine Zukunft wird das Wörter­buch nur haben, solange sich kommerzielle Hoffnungen damit ver­binden. Die gibt es offenbar noch. Die 26. Auflage 2013 wurde 850.000-mal verkauft. Wie diese wird auch die jetzige Version mit der Zahl der neu auf­genommenen Wörter beworben. 5000 sollen es sein. Damit erhöht sich die Zahl der Lemmata auf 145.000.