Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenstellungnahmen → Zu: «Wie schreibt man edding in einem Text?»
2017-5-3

Der Bund für vereinfachte rechtschreibung nimmt stellung

Zu «Wie schreibt man edding in einem Text?» gutefrage.net, 19. 10. 2016

Frage von Kartoffelpumpe:

Hallo, ich stehe vor einer großen mysteriösen Frage. "edding" ist eine Firma. Diese schreibt sich in Kleinbuchstaben. Die korrekte Rechtschreibung der Firma edding ist also "edding".

"Edding" wird aber genauso wie Tempo oder Tesa repräsentativ für alle Permanentmarker genutzt, (auch diejenigen, die nicht von der Marke edding sind).

In dem Fall bezeichnet es keine Firma, sondern einen Gegenstand, ein Substantiv.

Sie schrieb mit meinem Edding ihren Namen auf das Papier.

Ist der Satz. Dieser ist doch aber eigentlich falsch geschrieben, da die korrekte Schreibweise "edding" ist? Also heißt es:

Sie schrieb mit meinem edding ihren Namen auf das Papier.

Oder? Aber dann kommt jeder angekrochen und sagt der Edding, also muss "Edding" im Satz großgeschrieben werden.

HÄ?

Btw, ein Dankeschön an den Duden, dass das Wort nicht drinsteht.

Und nein, ich will wissen, ob obiger Satz richtig ist, und keine Alternative hören. Mir ist klar, dass man auch Permanentmarker schreiben kann, und das wahrscheinlich auch viel besseres Deutsch ist. :3

Ich danke euch!

Antwort von Landolt_Rolf:

20. 10. 2016

Das problem stellt sich auch bei firmannamen in grossbuchstaben, z. b. HUGO BOSS. Es ist überhaupt keine mysteriöse frage, wie man damit umgeht. Die namen werden an die textschreibung angepasst. Es gibt nur zwei ausnahmen nach dem grundsatz «Wer zahlt, befiehlt»:

  1. Du arbeitest bei der firma und machst natürlich (während der arbeitszeit) alles so, wie es dein arbeitgeber wünscht.
  2. Bezahlte werbung in zeitungen usw.

Beispiele

www.hugoboss.com: HUGO BOSS veröffentlicht den Nachhaltigkeitsbericht 2015.

www.faz.net: Modekonzern in der Krise. Hugo Boss leidet unter den eigenen Rabatten.

www.edding.com: Seit der Eröffnung unserer Produktstätte 1994, haben wir dort über 700 Millionen Schreibgeräte und Marker produziert. Weltweit produzieren wir rund 200 Millionen edding Produkte jährlich. (Die FAZ würde [hoffentlich] noch 1 komma weglassen und 1 bindestrich hinzufügen.)

www.nzz.ch: Edding-Chef Ledermann über die Übernahme der Verantwortung im Familienbetrieb.

Geschrieben gemäss http://www.kleinschreibung.ch.